Korpsversammlung bildet Jahresauftakt

Der Winter geht, die Zeit der Jahreshauptversammlungen in den Vereinen kommt. Auch wenn der Winter in diesem Jahr bislang wieder einmal weitestgehend ausgefallen ist, der Pflicht zur Korps-Versammlung können sich auch die Joppen in der Ebstorfer Schützengilde nicht entziehen. Und so hatte Hauptmann Peter Müller zum meteorologischen Frühlingsbeginn zur Versammlung eingeladen und konnte mit 35 Teilnehmern genauso viele Korpsbrüder wie im Vorjahr begrüßen. Neben den Veteranen konnte er diesem Jahr mit Lars-Holger Kirks auch wieder einmal einen König besonders willkommen heißen. In seinem Bericht ließ er noch einmal das vergangene Jahr Revue passierte und dankte bei unter anderem Christian Baumgart für die Ausrichtung der Scheunenfete bei allerbestem Sommerwetter sowie Peter Nestler und Eckhard Dittmer-Burkert für die Initiierung des Veteranen-Stammtisches bei den Joppenschoppen. Dieser wurde 2018 schon ganz gut angenommen, „es gibt aber noch freie Plätze“ wie Müller an die Veteranen appellierend sagte.

JHV Joppen 2019 a

Schießunteroffizier Andreas Pehl konnte in seinem Schießbericht den Veteranenstammtisch als Stichwort gleich wieder aufnehmen, denn beim ersten Joppenschoppen im letzten Jahr hatte der Korpsvorstand spontan beschlossen, für die Nutzer des neuen Stammtisches auch einen neuen Preis aufzulegen: für den besten Schuss auf 50 m im Laufe des Jahres gibt es ab sofort den Veteranenpreis. Allererster Preisträger ist hier Wolfgang Pehl mit 141,4 Teiler. Gewinner der Heini-Meyer-Kette, des Wertungsschießens auf 100 m, ist mit 969 Ring erstmals Majestät Lars-Holger Kirks. Beim Trainingsschießen gewann Wilhelm Simmack nicht nur mit einem herausragenden 35,9 Teiler die Ehrenscheibe, er wurde mit einem Schnitt von 95,3 Ring auch noch bester Schütze. Auf den weiteren Plätzen folgten Siegfried Kaminski mit einer Durchschnittsringzahl von 92,9 Ring ganz knapp vor Andreas Pehl mit 92,8 Ring. Abschließend konnte Pehl berichten, dass von den insgesamt 235 Besuchern mehr als ein Viertel allein auf den Joppenschoppen für Freunde und Gäste entfällt und dass er sich für dieses Jahr wieder eine so gute Beteiligung wünscht.

JHV Joppen 2019 b

Schnell abgehakt war der nächste Tageordnungspunkt, bei dem Oberleutnant Ingo Klindtwort einstimmig für eine weitere Amtszeit wiedergewählt wurde. Ebenfalls eindeutig fiel die Aufnahme von Marcel Graumann und Kevin Schuster als neue Gildemitglieder aus, wobei beiden natürlich erst durch den Trunk aus dem Willkomm beim Kommers beim Schützenfest zu „richtigen“ Gildebrüdern werden. Die beiden haben das noch vor sich, wofür andere beim nächsten Tagesordnungspunkt geehrt wurden, nämlich für langjährige Mitgliedschaft in der Gilde. Auf stolze 55 Jahre können Peter Tiede und Walter Mente zurückblicken, auf 40 Jahre Werner Wülffken. Bereits 25 Jahre sind Maik Frahm und Jörg Schulte dabei, 10 Jahre liegt der Eintritt von Carsten Voss zurück.

JHV Joppen 2019 c