„Franzi and friends“ gewinnen die 21. Fleckenmeisterschaft in Ebstorf

Vom 31. Oktober bis 2. November 2018 lief die erste Fleckenmeisterschaft der Ebstorfer Schützengilde nach dem neuen Konzept von Gildeschießoffizier und König Lars-Holger Kirks, welches unter anderem Amateuren größere Chancen auf einen Preis ermöglicht. Und das Konzept hat sich grundsätzlich bewährt. Es waren mit 65 Mannschaften zwar weniger als im Vorjahr angetreten, doch dafür gab es gute Gründe: Zum einen reiste die Patenkompanie 1./92 aus Munster, die sonst mit über 10 Mannschaften antritt, nur mit wenigen Teilnehmern an, da sich ein Großteil der Kameraden auf der NATO-Großübung in Norwegen befand. Zum anderen traten Ebstorfer Firmen, die sonst ebenfalls mit mehreren Gruppen teilnehmen, wegen der Brückentage nicht an.

FM 2018 b

FM 2018 e

FM 2018 e1

Als Renner erwies sich aber der erstmalig durchgeführte Familiennachmittag. Während die Gildedamen am Kuchenbuffet alle Hände voll zu tun hatten, um die Eltern mit Kuchen, Kaffee und Tee zu versorgen, vergnügten sich die kleinsten beim Bällewerfen und Vogelstechen, die etwas älteren bei Jakolo, Dart und Lichtpunktgewehrschießen. Durch das Lichtpunktschießen, dass wegen seiner Ungefährlichkeit als Einstieg in den Schießsport für die Jugend gedacht ist, wurden die ersten Gewinner der Fleckenmeisterschaft schon am ersten Tag ermittelt und geehrt. Sieger unter den 15 Teilnehmern wurde hier Karl Böttcher mit einem 19,6 Teiler, gefolgt von Jasmin Wolle und Lynn Schulz. 

Ergebnisse Jugendschießen

FM 2018 f

Das Schießen für die „Großen“ mit dem Kleinkalibergewehr, die eigentliche Fleckenmeisterschaft, zog sich natürlich wieder über alle drei Tage und wurde von der Siegerehrung nach dem Grünkohlessen am Freitag gekrönt.

FM 2018 c

FM 2018 g

Fleckenmeister mit 138 Ring ist das Team „Franzi and friends“ mit Rolf Bornemann, Peter Strosik und Franziska Märker. Die beste Mannschaft, die nur aus Amateuren besteht, und gleichzeitig Platz zwei in der Gesamtwertung war mit 132 Ring das Team „Oberschule 1“ mit Robin Ahlborn, Peer Frings und Lea Rademacher.
alle Mannschaftsergebnisse

In der Einzelwertung in der Kategorie „Damen Profi“ siegte Stephanie Rieckmann mit 46 Ring vor Ann-Christin Hill mit 44 Ring. In der Kategorie „Damen Amateure“ hatte Beate Kerber mit 47 Ring die Nase vorn vor Franziska Märker mit 45 Ring.
Dameneinzelergebnisse Amateure

Dameneinzelergebnisse Profis

Bei den Herren siegte in der Profi-Klasse Hartmut Jäkel mit 48 Ring vor Rolf Bornemann mit 47 Ring. Bei den männlichen Amateuren konnte sich Sascha Huske mit 46 Ring über seinen Sieg freuen, Stephan Latzko wurde mit ebenfalls 46 Ring, aber einem schlechteren Teiler, Zweiter.
Herreneinzelergebnisse Amateure
Herreneinzelergebnisse Profis

Über die Ehrenscheibe auf 100m, wie immer gestiftet vom Bürgermeister, konnte sich mit einem 199,4 Teiler Manuela Grethen freuen, auf den Pokalplätzen folgten mit einem 227,7 Teiler Katharina Oberwendling-Braun und mit einem 310,9 Teiler Andreas Schmidt.
Ergebnisse Ehrenscheibe

FM 2018 i 

Nach der Siegerehrung wurden dann natürlich noch sehr lange bei kühlen Getränken die Ergebnisse und so manches andere besprochen.