Herbstschießen beim Joppen-Korps

Ende Oktober endet nicht nur die Sommerzeit, es endet auch die Schießsaison für das Joppen-Korps der Ebstorfer Schützengilde. Zwei Tage nach dem letzten Trainingsschießen fand am 27. Oktober auch das letzte Wertungsschießen des Jahres, der so genannte Joppenschoppen, statt. Vielleicht war ja die bevorstehende lange schießfreie Zeit zwischen Fleckenmeisterschaft und erstem Schießen im März der Grund, dass sich immerhin 25 Besucher im herbstlich geschmückten Schießstand eingefunden haben.

JoScho 27.10.2018 b

20 der Besucher haben dann nicht nur mit dem Gewehr um Tagessieg, Ehrenscheibe und Sonderpreis gerungen, sondern sind auch im Schießen auf Fußballtore gegeneinander angetreten. Na gut, zugegeben, es war kein richtiger Fußball, sondern nur Tipp-Kick, trotzdem war es ein harter Wettbewerb im K.o.-Verfahren, aus dem letztlich, wie schon so oft, Siegfried Kaminski als strahlender Sieger hervorging.

JoScho 27.10.2018 a

Beim Schießen auf die Scheiben hat Wilhelm Simmack als Tagessieger mit 98 Ring die anderen Schützen hinter sich gelassen. Die Ehrenscheibe hat Carsten Voss mit einem 145,2 Teiler errungen, auf Platz 2 folgt Eckhard Dittmer-Burkert mit einem 174,1 Teiler vor Rainer Kerber mit einem 216,2 Teiler auf Platz 3. Den Sonderpreis auf die Glücksscheibe schließlich, aus Anlass der Zeitumstellung eine Uhr im Schießscheibendesign, konnte Carsten Mente mit nach Hause nehmen. Nach der Siegerehrung haben die Joppen dann, mittlerweile ergänzt durch zahlreiche Damen, noch lange zusammengesessen und die Reste des Jahres verzehrt. Man hatte ja Zeit, die folgende Nacht war ja eine Stunde länger.

JoScho 27.10.2018 c