Ein neuer Spieß für das Joppen-Korps

Am 2. März 2018 stand die Korps-Versammlung an, wie bei allen Korps vor der „großen“ Gildeversammlung terminiert. Hauptmann Müller konnte sich wieder über eine gute Beteiligung freuen, denn 35 Mitglieder waren seiner Einladung gefolgt. In seinem Bericht ließ er das letzte Jahr noch einmal Revue passieren ließ und stellte die Planungen für dieses Jahr vor. Große Freude bei den Anwesenden rief dabei besonders die Ankündigung hervor, dass der TUS Ebstorf auch in diesem Jahr beim Schützenfest wieder sein Vereinsheim den Joppen als Quartier zur Verfügung stellt.

JHV Joppen 2018 a

Hiernach berichteten, wie schon unmittelbar zuvor in der Versammlung des Jägercorps, der Beigeordnete des Jägercorps Bernd Kruskop und der 1. Gildeherr Dietrich Zarft schon vorab über Neuigkeiten aus dem Gildevorstand, damit in der Gildeversammlung zwei Wochen später etwas Zeit eingespart werden kann. Nach den weiteren Berichten der Amtsträger wurden die Auszeichnungen für die Schießleistungen im vergangen Jahr vorgenommen: für 934 Ring aus 10 Schießveranstaltungen gab es für Jörg Zoch die Heini-Meyer-Kette, die er nun nach dem Gewinn bereits im Vorjahr nun ein weiteres Jahr lang tragen darf. Insgesamt haben 11 Schützen eine Nadel für die regelmäßige Teilnahme an den Schießveranstaltungen erhalten. Bester Schütze beim Trainingsschießen war erneut Wilhelm Simmack mit einem Durchschnitt von 95,5 Ring, die Ehrenscheibe des Trainingsschießens gewann Andreas Schmidt mit einem 63,0 Teiler. Außerdem konnte Schießunteroffizier Andreas Pehl berichten, dass Rainer Kerber seit dem Beginn der regelmäßigen Wertungsschießen, den so genannten Joppenschoppen, sage und schreibe 123 Tagessiege errungen hat! Bei den anschließenden Wahlen galt es einen neuen Feldwebel zu finden, da der bisherige Amtsinhaber Jörg Zoch nicht noch einmal angetreten war. Zum neuen Feldwebel wurde Veikko Nitzsche gewählt, der in seinem ersten Amtsjahr gleich das volle Programm vor sich hat, denn das Joppen-Korps ist turnusmäßig beim Schützenfest das Fahnenkorps. Außerdem wurde Carsten Mente erneut zum Kandidaten für das Amt des Klosterfähnrichs gewählt. Nach den Wahlen standen die Ehrungen für langjährige Mitglieder auf der Tagesordnung. Hauptmann Müller konnte Andreas Kruskop, Carsten Meyer, Andreas Puschmann und Thorsten Struss für 25-jährige sowie Martin Oesterley für 40-jährige Mitgliedschaft ehren, sogar schon seit 50 Jahren ist Peter Nestler Mitglied des Joppen-Korps. Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ schließlich wurde beschlossen, für das 150-jährige Korps-Jubiläum 2023 eine neue Fahne anzuschaffen, da die derzeitige Fahne dann 50 Jahre alt sein wird. Außerdem wurde als diesjähriges Reiseziel des Joppenausfluges Lüneburg bestimmt und der 9. Juni als Tag der diesjährigen Scheunenfete bekanntgegeben.

JHV Joppen 2018 b

JHV Joppen 2018 c