Erste Corpsversammlung 2017 des Jägercorps

Am 10.03.2017 fand die 1. Corpsversammlung des Jägercorps der Schützengilde Ebstorf im Gasthaus Lüllau statt. Hauptmann Joachim Meyer eröffnete die Versammlung, zu der er 34 Teilnehmer begrüßen konnte. Besonders begrüßte er den Gildehauptmann Michel Andres.

Hauptmann Meyer stellte fest, dass die Einladung fristgerecht ergangen war und die Versammlung somit beschlussfähig war. Er stellte den Antrag, die Tagesordnung dahingehend zu ändern, dass dem Gildehauptmann unter Punkt 3 die Gelegenheit gegeben werden kann, einige Worte an das Jägercorps zu richten. Diesem Antrag wurde stattgegeben.

1CV 17 a

Hiernach ergriff der Gildehauptmann das Wort. Er dankte den Jägern für ihren Einsatz beim Schützenfest 2016. In seinen weiteren Ausführungen stellte er die Planungen für die 1200-Jahr-Feierlichkeiten des Klosters dar. Er bat alle Jäger um aktive Teilnahme, da die Gilde bei diesem Anlass die Bewachung des Klosters sicherzustellen hat. Er zeigte auf, welch hoher Personaleinsatz erforderlich sein wird. Gildehauptmann Andres machte sehr deutlich, dass jeder Gildebruder gefordert sein wird. Andres wies darauf hin, dass es auch eine gute Gelegenheit für die Gilde ist, sich darzustellen und die Verbundenheit mit dem Kloster zu zeigen.

1CV 17 d

Nach den Ausführungen des Gildehauptmanns erteilte Hauptmann Meyer dem Feldwebel Rainer Lühr das Wort zur Protokollverlesung der Protokolle der 1. Corpsversammlung 2016 und der außerordentlichen Corpsversammlung 2016. Die Protokolle wurden nach der Verlesung ohne weitere Aussprache von der Versammlung genehmigt. Nun folgte der Bericht des Hauptmannes. Bei seinen Ausführungen ließ Hauptmann Joachim Meyer die Zeit seit der 1.Corpsversammlung 2016 Revue passieren. Am Ende seiner Ausführungen dankte er allen Corpsmitgliedern für die geleistete Arbeit beim Schützenfest 2016. Da das Jägercorps im Jahr 2016 Fahnendienst hatte, war die Belastung der einzelnen Jägerbrüder recht hoch. Alle Aufgaben wurden mit Bravour gemeistert. Hauptmann Meyer erklärte, dass er stolz auf sein Corps sei.

Unter dem nächsten Tagesordnungspunkt wurde der Antrag auf eine Satzungsänderung vom Beigeordneten Bernd Kruskop beraten. Dieser Antrag wurde nach kurzer Aussprache einstimmig angenommen. Nunmehr ist es möglich, bei der Wahl eines Corpsmitgliedes in ein anderes Amt eine Folgewahl durchzuführen, um den vakant gewordenen Posten wieder zu besetzen. Eine erneute Versammlung ist dann nicht mehr erforderlich. Es schloss sich nun der Bericht Schießunteroffiziers an. Da der Schießunteroffizier Martin Dressler aus beruflichen Gründen verhindert war, wurde er von seinem Vorgänger Hans-Peter Kötke vertreten. Dieser berichtete von den Schießereignissen und Schießleistungen des letzten Jahres. Es wurde mit Wehmut festgestellt, dass letztmals 2002 der König vom Jägercorps gestellt wurde. Damals hatte Werner Rieger die Königswürde erringen können.

1CV 17 c

Programmgemäß wurde die Versammlung mit dem Kassenbericht fortgesetzt. Da der Kassenführer Heinz-Georg Degner aus zwingenden familiären Gründen verhindert war, verlas Dr. Hans-Georg Seidenkranz den von Heinz-Georg Degner vorbereiteten Kassenbericht. Die Kassenprüfer Dr. H.-G. Seidenkranz und Heinz-Günter Horre erklärten im Anschluss, dass bei der durchgeführten Prüfung keinerlei Unregelmäßigkeiten festgestellt wurden. Sie beantragten die Entlastung des Kassenführers und der Corpsführung, welche auch einstimmig erteilt wurde.

Hiernach wurde der Tagesordnungspunkt Neuwahlen aufgerufen. 20 anwesende Jäger waren stimmberechtigt.
Zunächst liegt ein Wahlvorschlag zur Wiederwahl von Daniel Kötke als Leutnant vor. In der anschließenden schriftlichen Abstimmung wird Daniel Kötke zum Leutnant gewählt. Er nimmt die Wahl an und bedankt sich für das Vertrauen.
Anschließend wird Eckhard Schmidt von der Versammlung als 2. Kassenprüfer vorgeschlagen. Die anschließende Abstimmung wählt Eckhard Schmidt einstimmig zum Kassenprüfer. Er nimmt die Wahl an.

Abschließend rief Hauptmann Meyer den Tagesordnungspunkt "Bekanntmachungen und Anfragen" auf. Folgende Punkte wurden besprochen und festgelegt:
- Daniel Kötke erklärt sich bereit, die Ehrenscheibe 2017 zu stiften.
- Chronist für 2017 ist der Oberleutnant Dirk Hinrichs

Da es keine weiteren Wortmeldungen mehr gab, schloss Hauptmann Meyer die Versammlung um 22:45 Uhr.

Auch nach diesem langen Versammlungsabend saßen einige Jäger noch recht lange bei angeregten Gesprächen und kühlen Getränken beisammen.