Ebstorfer Gildebrüder auf Tour über Bienenbüttel zum Beach

Beim Ebstorfer Schützenfest ist stets eine Abordnung der Bienenbütteler Schützengilde zu Gast, am 5. August machten sich nun etwa 30 Gildebrüder und der Spielmannszug aus Ebstorf bei bestem Schützenfestwetter auf den Weg zum Gegenbesuch auf dem Bienenbütteler Schützenfest. Nach dem Abmarsch vom Rathausplatz waren die Ebstorfer dann etwas verwundert, denn der Festzug ging zwar, wie häufig, die Bahnhofstraße entlang, hielt aber nicht wie sonst an der Markthalle, wo sonst immer der König sein Quartier nimmt. Es ging weiter in eine Nebenstraße, denn der neue König Tobias Fabel hatte zur üblichen „Dienstbesprechung“ in sein Haus geladen.

Bienenbuttel 2019 a

Auf das unerwartet Neue folgte dann das erwartet Neue nach dem Ummarsch auf dem Festplatz, denn die Bienenbütteler Freunde mussten ihr Schützenfest erstmals in einem Zelt feiern, da die Ilmenauhalle derzeit wegen Bauarbeiten gesperrt ist. Dies tat der Feierlaune aber keinen Abbruch und so wurde mit gespendetem Bier zusammen mit den Bienenbütteler Freunden unter den Klängen der mitmarschierten Spielmannszüge auf ein gelungenes Schützenjahr angestoßen.

Bienenbuttel 2019 b

Bienenbuttel 2019 c

Um 18 Uhr hieß dann auch schon wieder „Aufsitzen“ für die Ebstorfer, denn der Bus fährt pünktlich, auch wenn man noch durstig sein sollte. Aber lange mussten die Gildebrüder ja nicht darben, denn die Busfahrt endete mittlerweile traditionell wieder in der Lüneburger Straße in Ebstorf, von wo aus mit dem Spielmannszug vorweg komplett am Beach auf dem Winkelplatz aufmarschiert wurde. Zu den Klängen des Spielmannszuges, der an diesem Tag für die musikalische Untermalung zuständig war und damit den zweiten Auftritt des Tages hatte, ließen die Gildebrüder bei dem einen oder anderen Cocktail dann den Tag ausklingen.

Bienenbuttel 2019 d

Bienenbuttel 2019 e

Bienenbuttel 2019 f

Bienenbuttel 2019 g