730. Jahreshauptversammlung der Ebstorfer Schützengilde

Peter Meyer ist neuer 1. Gildeherr der Ebstorfer Schützen

JHV 2019 aEs ist der 15. März und der 1. Gildeherr der Ebstorfer Schützengilde Dietrich Zarft eröffnet durch dreimaliges lautes Klopfen mit seinem Schafferholz die 730. Jahreshauptversammlung. So weit alles ganz normal und wie immer. Besonders ist in diesem Jahr, dass das Schafferholz genau 350 Jahre alt ist. Und dass dies die letzte Eröffnung einer Gildeversammlung durch Zarft ist, denn dieser gibt sein Amt an der Spitze der Gilde nach 15 Jahren in jüngere Hände ab. Das mag auch der Grund für die außerordentlich gute Beteiligung gewesen sein, denn fast 90 Gildebrüder waren zur Versammlung erschienen. Und so ließ Zarft in seinem Bericht nicht nur wie üblich das letzte Jahr Revue passieren, sondern blickte auch auf seine Amtszeit zurück. Bei seinem Amtsantritt sagte Zarft seinerzeit die Worte „Es ist mir eine Ehre“ und nach der einstimmigen Wahl des bisherigen Polizeileutnants Peter Meyer zu seinem Nachfolger beendete er mit fast den gleichen Worten sichtlich gerührt seine Amtszeit: „Es war mir eine Ehre“. Lang anhaltender Applaus war der Dank der Anwesenden für sein Wirken in den vergangenen Jahren. Direkt zuvor schon aber musste ein neuer Polizeileutnant gewählt werden, damit Meyer für sein neues Amt überhaupt zur Verfügung stehen konnte: ebenfalls einstimmig ausgefallen ist hier die Wahl von Arvid Zarft, Sohn von Dietrich Zarft, so dass der Generationswechsel in der Gildeführung geradezu augenfällig ist. Fast schon Routine bei den Gildeversammlungen sind hingegen die Ehrungen für gute Schießergebnisse durch Gildeschießoffizier Lars-Holger Kirks und Gildeschießfeldwebel Peter Strosik. So ist zum Beispiel der Sieger des Abschießens 2018 Carsten Voss mit 95 Ring, Gewinner der Ehrenscheibe ist Rainer Kerber mit einem 91,7 Teiler. Beim Anschießen 2019 hatte Peter Müller mit ebenfalls 95 Ring die Nase vorn, die Ehrenscheibe ging für einen 96,9 Teiler an Klaus Kruckenberg. Etwas Besonderes aber sind immer die Ehrennadeln für herausragende Leistungen: Der niedersächsische Sportschützenverband ehrte den ehemaligen Kassenführer Peter Cordes mit der bronzenen Nadel und den ehemaligen Schießoffizier Jürgen Tietz mit der silbernen Nadel für ihre Verdienste um das Schützenwesen. Abschließend wurden durch die jeweiligen Hauptleute drei Neuaufnahmen im Schwarzen Korps und zwei im Joppen-Korps vorgestellt, die beim Kommers am Schützenfest-Mittwoch dann auch feierlich in die Gilde aufgenommen werden.

JHV 2019 b

JHV 2019 c

JHV 2019 d

JHV 2019 e