Ebstorfer Schützen holen den „Pott“

Jedes Jahr im Herbst treffen sich die Schützengilden des Kreises Uelzen, um sich miteinander zu vergleichen und um die Bedeutung dieser Veranstaltung zu unterstreichen, tun sie dies in ihren schmucken Schützenuniformen. In diesem Jahr haben sich die Schützen der Schützengilde Uelzen, der Bevenser Gilde, der Schützengilde Oldenstadt und des Schützenclub Suderburg am 11. Oktober bei herrlichstem Herbstwetter auf dem Schießstand der Schützengilde Ebstorf getroffen und dort auf dem 50m-Stand ihren Wettbewerb ausgetragen und sich untereinander ausgetauscht.

Zwölf Schützen aus jeder Gilde sind angetreten, die jeweils besten zehn sind schließlich in die Wertung für das Mannschaftsergebnis eingegangen. Und dieses Ergebnis war bei der Schützengilde Ebstorf mit 910 Ring am besten, so dass Schießleiter Jürgen Tietz sich freuen konnte, den Wanderpokal an seinen Gildebruder Rainer Kerber als Mannschaftsführer übergeben zu können. Auf den weiteren Plätzen folgten die Bad Bevenser mit 901 Ring vor den dicht beieinander liegenden Oldenstädtern mit 886 Ring, den Uelzenern mit 883 Ring und den Suderburgern mit 881 Ring. Beste Einzelschützin war Marianne Lappöhn-van der Schans von der Bevenser Gilde mit 95 Ring, die Ehrenscheibe ging ebenfalls nach Bad Bevensen an Heidi Hinke für einen 106,38 Teiler.

Die Mannschaftsergebnisse zum Herunterladen


 

Copyright © 2021 Schützengilde, Klostergilde, Ebstorf. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.