Grußwort des 1. Gildeherrn zum Schützenfest 2022

1 Gildeherr Meyer

Endlich wieder!“ Diese beiden Worte werden vielen von uns in den letzten Wochen öfters über die Lippen gegangen sein. Endlich wieder ohne Maske in die Gaststätte. Endlich wieder auf ein Konzert gehen. Endlich wieder im Stadion die Lieblingsmannschaft anfeuern. Endlich wieder tanzen gehen. Endlich wieder Menschen treffen, ohne Abstand, das soziale Miteinander pflegen, wie es bis vor über zwei Jahren selbstverständlich war und das uns durch ein Virus gnadenlos genommen wurde. Es ist zwar noch nicht ganz vorbei und niemand weiß, was im nächsten Herbst passiert, aber jetzt heißt nach zwei Jahren auch endlich wieder: Schützenfest in Ebstorf feiern!

Es gab Vereine, die schon im letzten Jahr, unter sich, coronabedingt im ganz kleinen Rahmen, so eine Art Schützenfest gefeiert haben. Aber das ist unsere Sache nicht, denn das Ebstorfer Schützenfest ist für uns kein Selbstzweck, sondern ein Fest für alle, für die Gildemitglieder genauso wie für die Bevölkerung. Gemeinsam lachen, feiern, tanzen, jung und alt, Neubürger und Alteingesessener, im Weingarten, beim Königsball oder bei der Samstagabend-Party.

Aber kann man denn jetzt guten Gewissens Schützenfest feiern, Uniformen anziehen und schießen, angesichts des Krieges in der Ukraine, in Europa, nur gut 1000 km von uns entfernt? Ich denke schon, denn unser Schützenfest ist Traditionspflege und Geselligkeit, keine Glorifizierung feindlicher Auseinandersetzungen. Auch die zu uns geflüchteten werden dies erkennen und vielleicht auch die Gelegenheit nutzen, sich bei aller Ernsthaftigkeit der Lage für eine kurze Zeit durch die Normalität unseres Schützenfestes vom Leid in der Heimat ablenken zu lassen.

In diesem Sinne: liebe Ebstorferinnen und Ebstorfer, liebe Gäste des Klosterfleckens, lassen Sie uns alle endlich wieder, zumindest für die Schützenfesttage, unsere Sorgen beiseiteschieben und fröhlich sein. Hängen Sie das Schützenfestprogramm gleich an Ihre Pinnwand und wir sehen uns dann beim Schützenfest.

Peter Meyer
1. Gildeherr der Schützengilde Ebstorf