Die Profis vom Hegering Ebstorf siegen bei der 16. Fleckenmeisterschaft

Man kann sie fast schon als gesellschaftliches Ereignis in Ebstorf ansehen, die Fleckenmeisterschaft der Ebstorfer Schützengilde, die in diesem Jahr am 7. und 8. November bereits zum 16. Mal durchgeführt wurde. Die 70 Teams aus Ebstorfer Firmen, Vereinen und Institutionen sowie der Bundeswehr aus Munster bescherten der Gilde trotz oder gerade wegen der Verkürzung auf zwei Tage wieder einmal eine „volle Hütte“ und ein tolle Veranstaltung zum Ausklang des Schützenjahres. Die Namen der Mannschaften wie Plattschnackers, Gurkentrupp oder Scheinheilige Könige lassen erahnen, dass weniger der sportliche Ehrgeiz bei dieser Veranstaltung im Vordergrund steht, als vielmehr das zwanglose und gesellige Treffen der Ebstorfer Bürgerinnen und Bürger untereinander sowie mit der Patenkompanie 1./92 aus Munster, die mit 9 Mannschaften antrat, erheblich später als geplant zurückfuhr und so wieder einmal ihre Verbundenheit zum Flecken unter Beweis stellte. Nach dem pünktlichen Ende des Schießens am Freitag standen Festwirt Olli Brink und sein Team schon wieder parat, um den Gästen ein perfektes Grünkohlessen mit zartem Kassler und spritzigen Brägenwürsten zu servieren.

Nach dieser Stärkung, die eine Grundlage für einen noch langen Abend lieferte, konnten der 1. Gildeherr Dietrich Zarft und Schießoffizier Jürgen Tietz die bereits mit Spannung erwartete Siegerehrung vornehmen:

Fleckenmeister 2013 ist das Team „Hegering Ebstorf“ mit Steffen Bötcher, Christoph Elbers und Wilhelm Hahn mit 136 Ring. alle Mannschaftsergebnisse

Die Einzelsiegerinnen bei den Damen sind Gisela Tietz (46 Ring), Heidi Schulz (45), Klaudia Growitz (44), Kirsten Stein (44) und Annika Hopp (44). Dameneinzelergebnisse

Bei den Herren ist der Einzelsieger Martin Schulz (48 Ring) vor Steffen Böttcher (48), Klaus-Peter Reinke (48), Peter Teppe (47) und Matthias Deneke (47). Herreneinzelergebnisse

Statt einer Ehrenscheibe hat Bürgermeister Uwe Beecken dieses Mal einen Ehrenpreis in Form eines Gutscheins gestiftet, über den sich Jörg Bischoff durch einen Teiler von 144,2 freuen konnte. Auf Platz zwei schaffte es Henning Rekitzki mit einem 313,0 Teiler vor Rüdiger Bütow, der mit einem 379,9 Teiler den dritten Platz erreichte.