Ebstorfer Gilde auf Tour über Bienenbüttel zum Beach

Dieser Termin ist im Kalender der Ebstorfer Schützen fest verankert: der Gegenbesuch bei den Freunden von der Bienenbütteler Schützengilde, um deren neuen König zum Amtsantritt zu gratulieren. Und so machten sich bei bestem Wetter am 30. Juli knapp 50 Gildebrüder und 15 Spielleute mittags auf den Weg, um pünktlich zum großen Festumzug vor Ort zu sein. Auf der altbewährten Marschroute ging es so durch Bienenbüttel zum Quartier des neuen Königs Torsten Käther zur Markthalle in der Bahnhofstraße.

Bienenbuettel 2017 a

Während die Offiziere zu einer äußerst wichtigen Dienstbesprechung ins Gebäude einrücken mussten, durften die restlichen Zugteilnehmer vor der Tür in der Sonne bei angenehmen Temperaturen und einem kühlen Lüftchen eine wohlverdiente Marschpause einlegen.

Bienenbuettel 2017 b

Bienenbuettel 2017 c

Unter der Beobachtung zahlreicher Zuschauer ging es nach dem Abschreiten der Front durch die Majestät  nochmals durch die Bahnhofstraße wie gewohnt zur Ilmenauhalle, wo bei Musik der Spielmannszüge mit gespendetem Bier zusammen mit den Bienenbütteler Freunden auf ein gelungenes Schützenjahr angestoßen wurde.

Bienenbuettel 2017 e

Während die Gildebrüder bis 18 Uhr Zeit für Gespräche hatten, musste der Spielmannszug direkt nach seinem Auftritt schon wieder zurück nach Ebstorf, stand doch abends noch ein weiterer Auftritt auf dem Ebstorfer Beach an. Nach Rückkehr des Busses mit den Gildebrüdern in Ebstorf stand der Spielmannszug, mittlerweile anlassangemessen in sommerlicher Strandkleidung, beim Gasthaus Lüllau bereit, um die Gilde mit Musik zum Winkelplatz zu bringen. Der Gang auf den Beach nach dem Ausflug nach Bienenbüttel ist für die Uniformierten schon länger Standard, neu war jedoch das geschlossene Aufmarschieren mit Musik. Und so klang ein schöner Sommertag im Sand mit musikalischer Untermalung durch den Spielmannszug bei so manchem Cocktail aus.

Bienenbuettel 2017 f

Bienenbuettel 2017 g

Bienenbuettel 2017 h