Meisterschaft und Himmelfahrtsversammlung der Schützengilde Ebstorf

Der 1. Gildeherr hatte eingeladen und 47 Gildebrüder waren der Einladung zur so genannten Himmelfahrts- oder auch Schützenfestversammlung in den Schießstand gefolgt, bei der hauptsächlich über den Stand der Vorbereitungen zum Schützenfest und den geplanten Ablauf berichtet wird und bei der die, natürlich hochwichtige, Abstimmung, ob denn ein Schützenfest in Ebstorf gefeiert werden soll, durchgeführt wird.

Nach einem Abstimmungsergebnis von 100% „ja“ können sich jetzt alle Ebstorfer auf die große Sause vom 5. bis 9. Juli 2017 freuen. Gildehauptmann Michel Andres teilte in diesem Zusammenhang mit, dass Max Budich der neue „Grünholobmann“ ist: Ebstorfer, die zum Schützenfest gerne Birkengrün haben möchten, können sich an Budich wenden. Schießoffizier Jürgen Tietz konnte in seinem Bericht zunächst erfreut mitteilen, dass nach einem Lichtpunktgewehr nun auch eine Lichtpunktpistole angeschafft wurde, so dass für die Jugend, die noch nicht mit richtigen Waffen schießen darf, eine weitere Trainingsdisziplin zur Verfügung steht. Danach gab er die Ergebnisse der vorher im Laufe des Tages durchgeführten Gildemeisterschaft bekannt, bei der 37 Schützen angetreten waren. Gildemeister der Schützenklasse ist mit 93 Ring die amtierende Majestät Christoph Alms, in der Altersklasse siegte Lars-Holger Kirks mit 94 Ring. In der Seniorenklasse schließlich konnte Peter Strosik seinen Titel verteidigen und gewann dort mit ebenfalls mit 93 Ring. Die Ehrenscheibe auf 50 m ging für einen für einen 161,8 Teiler an Dietmar Stever, den besten Probeschuss auf 100 m gab Siegfried Kaminski mit einem ausgezeichneten Teiler von 79,2 ab. Der Sieger im Wettbewerb „König der Könige“ hingegen bleibt noch bis zum Schützenfest geheim. Abseits der aktuellen Schützenfestvorbereitung berichtete Bürgermeister und Gildebruder Heiko Senking aus dem Verwaltungsausschuss des Rates über mögliche Rahmenbedingungen im Zusammenhang mit der anstehenden Schützenhausrenovierung. Abschließend berichtete Henning Alvermann noch über die Vorbereitungen zum Treffen der ältesten Schützengilden am 25. Juni in Hildesheim, an dem selbstverständlich auch die Gilde und der Spielmannszug der Gilde teilnehmen.

Wichtiger Hinweis des Gildeadjutanten:
Die Löffeljungs treffen sich zur Vorbereitung auf das Schützenfest am 15. Juni 2017 um 18 Uhr beim Beigeordneten Bernd Kruskop.